Dienstag, 27. September 2016

Herbstliche Grüße - Teil 1

Die letzten beiden Sonntage hatten wir wieder mal gemeinsame Zeit. Es waren die beiden Wochenenden im September, in denen sich in den Bergen die Farben der Natur verändern. Am ersten Sonntag waren wir im Sunshine Village. Dort waren wir bis jetzt immer nur im Sommer und ich dachte, es wäre an der Zeit, den Herbst dort zu wandern.

Das Wetter war nicht besonders gut und während der gesamten 5 Stunden der Wanderung tanzten Schneeflocken um uns herum. Der Wind brachte eiskalte Luft und es fühlte sich nach 0 Grad an....Es war ja auch auf 2.300m Höhe in den Rocky Mountains....das Wetter ist unvorhersehbar....aber ab und zu zeigte sich die Sonne. Schneeflocken waren mir lieber als Regen, denn so wurde meine Kameralinse nicht nass.


Und hier kommen die Bilder ohne viel zu sagen. Ihr werdet merken, ich habe bei ein paar der Fotos auch mit HDR-Software gearbeitet. Viel Spaß..

Die Lärchen waren noch nicht ganz gelb, sondern im Vorstadium hellgrün...

Selfie-Zeit

Tolle Weitblicke und überall die Gelbfärbung.

Rock Isle Lake



Gegen Nachmittag warf die Sonne ihre Schatten und tauchte alles in ein tolles Licht.
Larix Lake

Larix Lake

Rock Isle Lake aus einer anderen Perspektive bei der Rückkehr. Die Wolken waren für wenige Minuten nicht mehr so grau und dunkel. 

Aber nur wenige Minuten später erreichten uns sehr dicke Wolken und ein starker Schneesturm...Im Schnellschritt beendeten wir den 8-km-Rundweg und wir erreichten pünktlich den Shuttle, der uns wieder ins Tal brachte.


Fortsetzung folgt für den darauffolgenden Sonntag....