Sonntag, 17. Mai 2009

Alltag

Dienstag, 12. Mai 2009

Heute ist unser erster Schultag im neuen Monat. Heute erfahren wir unsere neuen Stufen, die Klassenzimmer und die Lehrer.

Ich weiß, dass ich in der Stufe 7 bleiben werde, da es auch diesen Monat keine Stufe 8 gibt. Der Lehrer bleibt der gleiche.

Bei Harald haben wir erwartet, dass er in der Stufe 2 bleibt, da er nur 78% von 80% im Test geschafft hatte. Heute morgen durchforsten wir die Namenslisten und bei Harald steht Stufe 3. Das ist eine Überraschung! Da muss der Lehrer von Harald eine gute Bewertung für Harald geschrieben haben, denn nur so konnte er eine Stufe höher kommen. Ich bin stolz auf ihn.

Am Nachmittag haben wir auch Schule und diese geht immer von Montag bis Donnerstag bis 3:30 Uhr.

Nach der Schule fahren wir noch mals ins Chinook Center (Einkaufszentrum), da wir ein paar Kalorien verbrauchen müssen. Dort besuchen wir den Telefon-Anbieter Rogers, der so groß ist, wie in Deutschland die Telekom. Wir möchten uns eine Handy-Karte mit einer kanadischen Telefonnummer kaufen, damit Harry Telefonate führen kann, wenn er sich bewirbt.

Die junge Dame an der Theke bedient uns freundlich, nennt uns den Preis und die Konditionen. Zusätzlich aber empfiehlt sie uns zu einem weiteren Anbieter zu gehen und die Preise zu vergleichen. Wir sollen also zur Konkurenz?! Ich denke ich habe mich verhört, aber sie sagt, ein paar Meter weiter gibt es einen anderen Anbieter, bei dem die Preise günstiger sind. Jemand schickt einen potentiellen Kunden zur Konkurenz??? Gibt es das in Deutschland?!

Wir gehen also zur Konkurenz und kaufen die gewünschte Handy-Karte zu einem günstigeren Preis als bei Rogers. Jetzt sind wir auch unter einer kanadischen Telefonnummer erreichbar.

Heute erfahren wir auch, dass der Job von gestern nicht für Harry geeignet ist. Der Arbeitgeber ist nicht bereit, den Papierkramm für ausländische Arbeitnehmer zu machen. Die Anstellung eines ausländischen Arbeitnehmers ist mit viel Bürokratie verbunden. Ungefähr 99% der Arbeitgeber in Kanada, sind nicht bereit, in dieser Krise, den Papierkramm auf sich zu nehmen.

Wir geben aber die Hoffnung nicht auf. Nächste Woche wird sich Harry persönlich bei ein paar Speditionen vorstellen und die Bewerbung abgeben.

Mittwoch, 13. Mai 2009 + Donnerstag, 14. Mai 2009

Langsam kehrt in unserem Urlaub der Altag ein. Morgens zur Schule...Schule auch am Nachmittag.

Harry macht große Fortschritte im Sprechen. Die Stufe 3 ist die geeignete für ihn, da er hier gefordert wird. Es gibt viel Hausaufgabe...es ist stressig, und wir fallen jeden Abend todmüde ins Bett.

Freitag, 15. Mai 2009

Heute ist wieder ein Tag für eine Schul-Aktivität. Wir haben uns wieder für den Country-Club "Ranchman's" eingetragen. Wir wollen uns wieder beim Tanz-Unterricht amüsieren, weil's beim letzten Mal soviel Spass gemacht hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dein Kommentar wird nach Freigabe sichtbar.
Your comment will be visible after review.