Dienstag, 17. Januar 2012

Er ist da!

Die Straßen sind schneeweiß, und aus den Schloten auf den Dächern der Stadt raucht es: Die Heizungen und Öfen laufen auf Hochtouren. Keiner sollte unnötig aus dem Haus gehen. 
 


Hiermit sende ich ein paar f r r r r r r r ostige Grüße an unsere Leser in Deutschland und Diejenigen auf der Welt, die den Schnee vermissen. 

Seit ein paar Tagen macht der Winter in Kanada seinem Namen alle Ehre. Er ist da!

Mit Temperaturen von bis zu -40 Grad ist er das, was man von einem kanadischen Winter erwartet.

Was noch fehlt: Mehr Schnee. Es hat die letzten Tage geschneit, aber nicht genug. Die Bäume sind noch kahl.

Überrascht stellen wir am Sonntag Früh fest, dass der Schnee uns so vermisst hat, dass er gleich bis ins Wohnzimmer gekrabbelt ist. Hier könnt ihr sehen, wie es um die Dichte unserer Balkontür steht. Die Kraft des Windes sollte man nicht unterschätzen. 



Morgen früh soll es gefühlte -50 Grad Celsius geben. Wie wird sich das wohl anfühlen? Gemäß Wetterbericht wird nicht bedekte Haut innerhalb von 10 Minuten Frostbeulen bilden. Also ist es sehr wichtig, angebrachte Bekleidung zu tragen wenn man raus gehen muss.

Und wie wird es meiner Autobatterie ergehen? Ich habe keinen Kabel zum einstecken in die Außen-Steckdose. Leider! Ich werde dann gleich morgen sehen, ob die Batterie das überlebt hat.