Dienstag, 8. Mai 2012

FAILED


....auf Deutsch: 
Durchgefallen.

Das stand auf den Untersuchungsberichten unserer Autos.

Ähnlich wie der TÜV in Deutschland muss für jedes Fahrzeug eine Fahr-Sicherheits-Kontrolle (auf Englisch: out of province inspection ) durchgeführt werden, wenn es aus einer anderen Provinz kommt.

Ansonsten kann man das Auto in Alberta nicht zulassen.

Durch unseren Umzug aus Saskatchewan nach Alberta mussten auch unsere Fahrzeuge untersucht werden. Die Sicherheits-Papiere sind für die Ummeldung Pflicht. Die Autos werden auf Herz und Nieren geprüft.

Falls ihr euch nicht mehr erinnert, hier nochmals unsere beiden Fahrzeuge.

2000 Saturn
2001 Chevrolet Blazer

Ok, unsere Autos sind alt, aber dass es solch einen Schock bei der Untersuchung gibt....Beim Saturn hatten wir eine Vorahnung, weil er schon knapp 300.000 km auf dem Tacho hat.

Aber auch der Blazer war durchgefallen???

Unser Plan: 

Donnerstag:
Einen Tag vor unserem Deutschland-Abflug hatten wir Termin für die Untersuchung.

Freitag:
Am Abflugtag in der Früh wollten wir die Autos ummelden.

Tja, erstens kommt es anders, zweitens als man denkt. Die Untersuchung ergab schweren Reparaturbedarf.

Wir ließen uns gleich vor Ort einen Kostenvoranschlag machen, damit wir wussten was für ein Betrag auf uns zukam.

Puh! Bremsen, Steuerung, Stoßdämpfer, Katalysator und mehr große Sachen mussten vor der Zulassung repariert werden.

Kostenvoranschlag zusammen: $2,665 (umgerechnet 2.000 Euro).

Bei einer Besprechung unter vier Augen (Harry und ich) vor der Tür, einigten wir uns auf die Reparatur bei dieser Werkstatt. Sie hatte die niedrigsten Stundenlöhne der Stadt, und bei einer anderen Werkstatt würde der Arbeitslohn doppelt soviel kosten.

Die Autos konnten wir den Urlaub über bei der Werkstatt lassen.

Nach dem Urlaub - während der restlichen freien Tage hatten wir die Autos abgeholt und zugelassen. Hoffentlich haben wir nun mit den beiden noch ein paar Jahre Ruhe.

Und die Moral von der Geschicht':
Umzug mit alten Autos - nicht.