Donnerstag, 8. November 2012

Es lohnt sich doch

Kennt ihr das?

Jedes Mal, wenn ihr einkaufen geht, findet ihr an der Kasse die Kreditkarte nicht mehr in eurem Portemonaie, weil das Portemonaie mit anderen Punkte-Sammelkarten überfüllt ist. Ob in Deutschland oder Kanada, mittlerweile bietet jedes größere Unternehmen eine Sammelkarte an. Das ist der Trend.

Ich habe es mir abgewöhnt, Sammelkarten zu beantragen, auch wenn die Verführung noch so groß ist.

Ok, wenn ihr ein paar mal im Monat im gleichen Laden einkaufen geht, lohnt es sich. Wie z.B. Sammelkarten für Lebensmittel.

Aber wenn ihr nur einmal im Jahr in einem Laden einkaufen geht......Habt ihr mal die Bedingunen gelesen, um zu erfahren, dass ihr jahrelang sammeln müsst, um überhaupt irgendwann mal die Punkte einlösen zu können?

Eine der wenigen Ausnahmen bei mir ist Aeroplan.
Aeroplan ist die Sammelkarte, die wir benutzen, um Flugmeilen zu sammeln, wenn wir mir Air Canada nach Deutschland fliegen.

Wir fliegen ja sowieso und mehr muss man nicht machen. 

Bei einem Hin- und Rückflug von Calgary nach Frankfurt sammeln wir 9.356 Meilen. Und zwar beide, wenn wir bei der Flugbuchung jeder seine eigene Aeroplannummer angibt.



Selbstverständlich kann man auch in den anderen 240 Shops Punkte für Aeroplan sammeln. Unter Anderem beim
Tanken bei Esso,
Automieten bei Avis,
Home Hardware,
usw.

Diese gesammelten Meilen kann man dann auch für Flüge einlösen. Aber das kann man vergessen, denn das dauert zu lange, bis man für einen eigenen Flug "gesammelt" hat. Was wir gemacht haben, und was schneller geht, die Punkte gegen Benzin eintauschen.

Für 13.000 Punkte aus Harry's Aeroplan Konto haben wir uns ein Gutschein bestellt.
Heute hatten wir den Gutschein in der Post.

Nun können wir für $100 (umgerechnet 78 Euro) tanken gehen.
Also:
3 Deutschlandbesuche = $200 tanken

Das ist bei den günstigen kanadischen Benzinpreisen jede Menge Sprit.

Und? Wo sammelt ihr so Punkte, die sich lohnen?