Donnerstag, 7. März 2013

Gassi mit dem Hund


Kennt ihr das auch? Es gibt so Tage, an denen man einfach nicht aus den Puschen kommt. Man will immer, aber findet immer wieder Ausreden, waum man es verschieben sollte.

Bei mir waren es mittlerweile 4 Tage, die ich zu Hause in geschlossenem Raum verbracht habe. Na gut, ich hatte nach 7 Wochen Abwesenheit noch einiges an Papierkramm zu erledigen, aber 4 Tage?
Common!

Die wichtige jährliche Steuererklärung hatte ich ja bereits am Wochenende innerhalb von ein paar Stunden erledigt. Der restliche "Papierkramm" ist doch nur eine Ausrede, oder?

Heute musste ich unbedingt Gassi gehen. Gassi, mit meinem inneren Schweinehund.

Der heutige Blick aus dem Fenster in den Innenhof. Auch hier in Calgary hatte es am Wochenende einen Schneesturm gegeben und viele Autobahnen lahmgelegt.


Die heutige Wettervorhersage zeigte mir sonnige -6 Grad an (aber gefühlte -10 Grad). Schon wieder ein "aber"? Ok, Schluß, RAUS MIT MIR!

Das letzte Mal, dass ich Schnee gesehen hatte, war vor 8 Wochen auf dem Weg nach Vancouver. Einen Bericht hatten wir in unserem Blog "From Sea to Sea" veröffentlicht.

Auch vor 7 Wochen nahm ich indirekten Abschied von der SONNE. Könnt ihr das glauben? Während der 50 Tage in Vancouver bekamen wir die Sonne nur selten zu sehen. Man konnte die sonnigen Tage an den Fingern abzählen. Aber das wussten wir, und haben uns absichtlich darauf eingelassen. Deshalb sollte es nicht so klingen, als ob ich mich beschwere. Nein, im Gegenteil, Vancouver ist eine schöne Stadt. Eine Stadt, die ich aber nur als Tourist im Sommer besuchen möchte. Mehr nicht.

Unsere Nachbarschaft liegt verschlafen im Schnee. Bei meinem Spaziergang treffe ich vereinzelt auf Nachbarn, die noch den letzten Schnee von ihrem Gehweg schaufeln. Aber ansonsten keine besondere Auffälligkeiten.

DOCH!

Seht ihr unten im Bild den hellen, grellen, gleissenden Punkt am Himmel? Das ist die Sonne!!!

Oh, liebe Sonne, wie habe ich dich vermisst.


Es ist schon März und der Winter hält noch Einzug. Aber Hauptsache es ist sonnig! Es ist schön, wieder zu Hause zu sein.

Kommentare:

  1. heute haben wir auch Sonne, morgen wohl auch und Sonntag vielleicht ;-). Man merkt jetzt, dass der Frühling im Anmarsch ist.

    Obwohl der Schnee bei Euch ja idyllisch aussieht. ;-) Hatte gestern die Nachrichten über den kommenden Schneesturm an der Ostküste gesehen *grusel*. Da liebe ich dann doch den Regen hier *lach*.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, jeder hat seine Vorzüge. Manche mögen den Ozean, manche die Berge und manche die Prärie. Manche ertragen den Regen und manche den Schnee und Temperaturen unter -30 Grad.

      Wichtig ist, dass man sich wohl fühlt.

      Löschen
    2. da geb ich Dir Recht ;-). Und mein Neid ist Dir gewiss, wegen der Nähe zu Banff und Umgebung. Ich freu mich schon auf August, wenn wir wieder ein paar Tage in der Nähe sind.

      Löschen
  2. Hi Ute ,

    sieh den Vorteil vom "inneren Schweinehund" , der muss nur "Gassi" , wenn Du es willst . :-) Egal ,ob Sonne ,oder Regen , hauptsache , der Aufenthalt in Vancouver hat Spass gemacht .Wir fuehlen uns sehr wohl in der "oeden" Praerie ;-) , und so soll es sein , jeder muss/soll dort leben , wo man sich wohlfuehlt .
    Der Schnee wird bald verschwinden und wir werden wieder von der heissen Sonne "geplagt" .... ich kenne Einen , der kann weder vom Schnee , noch von der Kaelte genug bekommen ... unsere "Realhund" Cooper , dem grausst schon wieder vor den Temp. ueber + 10 :-)

    Gruessle an Euch Beide , Holger

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin kein großer Fan von Schnee und Kälte (und ganz und gar nicht von Regen), deswegen fühlen wir uns hier in NC so wohl. Aber die Fotos mit Schnee, Sonne und blauem Himmel sehen schon herrlich aus, muß ich zugeben!

    LG aus North Carolina
    Hedda.

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar wird nach Freigabe sichtbar.
Your comment will be visible after review.