Donnerstag, 28. November 2013

Rolling.....and Action!



Glitzernde Gürtel, tolle Pferde und jede Menge Kameras.

Manche von euch wissen, dass ich diese Woche für einen Tag als Statist in einer Familienserie unterwegs war. Heartland ist eine kinderfreundliche Familienserie über eine Ranch hier in Alberta, und das Leben deren Bewohner inklusive der Pferde. Sie läuft seit 7 Jahren und wird von Millionen von Zuschauern weltweit verfolgt (hier die Info von Wikipedia). Da es eine Familienserie ist, die auch von ganz kleinen Zuschauern verfolgt wird, gibt es keine Gewalt und kein Blut.

Ich habe auch alle Episoden der 7 Staffeln verfolgt und bin wegen der tollen Rocky Mountains Landschaft ein Fan der Serie geworden. Die Serie wird nämlich hier gleich um die Ecke gefilmt.

Ich lese jede Woche den offiziellen Blog und eines Tages machte die Serie einen Aufruf für Freiwillige, die ein Publikum spielen sollten. Insgesamt wurden 300 Statisten gebraucht. So kam ich dazu, mich als Statist zu bewerben. Und oh Wunder! meine E-Mail wurde gezogen. Ich darf in Heartland mitspielen!!!

An dem Tag war ich so aufgeregt, ich konnte nicht mal frühstücken. Um Punkt 9 Uhr sollten wir dort sein. 


Begleitet wurde ich durch einen tollen Sonnenaufgang.
High River wird auch "Home of Heartland" genannt, weil dort auch viel für die Serie gefilmt wird.
Heute war die Film Location ein "Barrel Racing", ein Teil eines Rodeos. Übersetzt sollte es Fasslaufen heißen, aber es klingt so unnatürlich.  

Das Material ist für die Folge 7.18 (die letzte Folge der Staffel) und wird irgendwann im April/Mai 2014 ausgestrahlt. Ich werde euch bescheid geben, wenn es soweit ist.

Jedenfalls war ich ein Teil des Publikums uns unsere Aufgabe war, auf Anweisung zu Klatschen und zu Jubeln.

Die Anweisungen kamen über das Megaphon.
So, nun zu ein paar Bildern aus den Kulissen. Man durfte nicht immer Bilder machen, aber ich habe es riskiert, ich brauche ja Material für meine Leser.... also hier kommen die Paparazzi Fotos.

Vorbereitung der Kameras


Insgesamt haben 80 Leute an diesem Set gearbeitet, es war viel los hinter den Kulissen.
Jede Menge Leuchten über uns blendeten

Es war hier verboten zu fotografieren. Ob er mich durch seine Kamera erwischt hat? Die ist direkt auf mich gerichtet.

Hier ein Beweisfoto, dass ich wirklich dabei war :)

Die Blonde ist die Drehbuchautorin, sie gibt ein Interview, wahrscheinlich für Szenen "Hinter den Kulissen"
Unser Megaphon-Mann während den Wartezeiten.

Die Pferde werden aufgewärmt.

Es wurde uns in der Email mitgeteilt, dass die Schauspieler keine Zeit haben, Autogramme zu geben oder sich um uns zu kümmern, da sie Wichtigeres zu tun haben.

Trotzdem, während die Kameras für die unterschiedlichen Szenen aufgestellt wurden, kam Amber Marshall, die Darstellerin von Amy (Hauptdarstellerin), zu uns und beantwortete Fragen. Ich fand es toll wie selbstbewusst sie uns gegenüber trat!

Ich werde die Charaktere ab jetzt beim Filmnamen nennen, weil man sie so am besten kennt. 

Amy auf Spartan




Weiter weg im Hintergrund standen die anderen beiden Schauspieler der Serie, Ty und Caleb und blödelten rum während den Pausen. Hab sie mit meinem Zoom erwischt (etwas verschwommen, weil weiter weg und wenig Licht). :)


Die Beiden wollten ganz und gar nicht zur Menge kommen und Hallo sagen, die Feiglinge.
Aber ein paar Filmszenen konnten sie ruinieren, indem sie nicht nach Drehbuch agierten, sondern völlig überraschend durch die Luft wirbelten. Ich fand es lustig, weil man sieht, dass die Dreharbeiten auch Spaß machen. Für uns Publikum war es nicht so lustig, weil wir natürlich die Szene wiederholen mussten...

Überraschend zerrte Amy doch noch Caleb aus seinem Versteck und er kam kurz Hallo sagen. Hab dich!



Während einer anderen Wartepause kam dann Amy und stellte uns ihr Stuntdouble vor. Amy darf ja nicht alle Sachen im Film selber machen, wie z.B. vom Pferd fallen. Dazu hat man dann ein Double. Ich fand es unglaublich unheimlich, wie die beiden nebeneinander liefen. Sie sehen zum verwechseln ähnlich aus. Auch im Laufen!

Wer ist wer?


Als dann nach 4,5 Stunden die Szenen im Kasten waren, sagten alle Tschüs, und he, wer kommt den da aus seinem Versteck? Ty traute sich doch noch raus und sagte zwei Sätze und übergab das Megaphon an Amy.






Das war eine Lebenserfahrung, die ein Normalsterblicher nicht zweimal im Leben macht. Ich habe den Tag genossen und ich kann nur sagen: Es war Affengeil! 
Wir haben in 4,5 Stunden soviel gefilmt, was man in der Serie in 3 Minuten sehen wird.

Und hier könnt ihr eine kleine Doku von dem Tag sehen (ist auf Englisch).
Behind the scenes

  ...and Cut!

Samstag, 9. November 2013

Wintergrüße

Wir lassen mal kurz von uns hören und senden Wintergrüße in die ganze Welt.  
Die Schneepracht ist da und wird uns bis in den April hinein erhalten bleiben.

Heute haben wir den ersten gemeinsamen Spaziergang durch den ersten Schnee diesen Winters gemacht. Wir waren in Banff und Umgebung. Als wir ankamen, war es noch einigermaßen sonnig und warm. Aber danach haben die dicken, dunklen Wolken die Sonne verdeckt und der kühle Wind kroch bis in die Knochen. Ein gemeinsames Mittagessen und darauffolgend machten wir einen kurzen Shoppingbesuch bei dem Harry endlich eine geile Winterjacke gefunden hat. Dann ging es auch wieder auf den Heimweg, denn ohne die Sonne war das Wetter eklig. Brrrrr.

Hier die Eindrücke bevor die Wolken kamen.







Glitzerschnee

Der Bow River in Banff friert langsam zu. Das Eis ist noch schwach und trägt noch keine Menschen, aber den Fußspuren zu urteilen, können Rehe schon darauf rumlaufen...

Auf Nahrungssuche