Samstag, 28. Dezember 2013

Weihnachtswoche in Vancouver (Teil 1)

Weihnachten, die Zeit die man mit der Familie verbringt. Auch wenn wir uns in der weiten Ferne befinden, heißt es nicht, dass wir in dieser wichtigen Zeit nicht an unsere Familie denken. Wir vermissen das Beisammensein und die gemeinsamen Stunden, in der wir uns über Weihnachten die Bäuche voll geschlagen haben.

Da wir Weihnachten keine genauen Pläne hatten, entschieden wir uns, für eine Woche das weihnachtliche Vancouver zu besuchen. Wir waren bei Yvonne + Familie eingeladen.

Die Fahrt dorthin war unspektakulär. Erst strahlend blauer Himmel, dann wolkig und je näher wir Vancouver kamen, desto nasser wurde es.

Hier die "Anfahrtsbilder".



 





Am Ankunftstag hatten wir noch etwas Zeit, also fuhren wir gleich nach Steveston, einem kleinen Stadtteil von Vancouver, der am Ozean liegt. Ein kleiner Spaziergang durch die Gässchen führte uns auch an einem Brotladen vorbei. Die Brote im Schaufenster kamen uns so bekannt vor und der Herr im Laden winkte uns rein. 

Nach nur ein/zwei Sätzen wussten wir, Nicolai kommt auch aus Rumänien und die Brote waren nach typischem Landesrezept gebacken. Aus dem geplanten Spaziergang wurde nichts mehr, denn Nicolai hatte soviel zu erzählen und während wir uns unterhielten, zauberte er französischen und deutschen Käse und später Rotwein herbei. Alles passte super zum frisch gebackenen Brot. 

Beim Gehen hatte ich noch die Gelegenheit, zwei Fotos vom Interieur zu schießen. 


Die Brote sind echt lecker, weil in einem Holzbackofen gebacken.
Der Eingang
Auf dem Rückweg und auf dem Weg zu Yvonne + Familie, stoppten wir an unserer ersten Adresse, ein Haus das schon auf den Weihnachtsmann wartete. 




Tag 2

Am nächsten Tag machten wir uns gleich nach dem Frühstück auf den Weg, die Gegend zu erkunden. Es sollte ein langer Tag werden.

Es ging zuerst wieder an den langen Pier von White Rock, ein anderes kleines Städtchen in Vancouver. Es ist so toll, dort am Ozean spazieren zu gehen. Und das Beste: Die Sonne schien bei 11 Grad plus. 



Danach ging es in den Stanley Park, in dem man auch Weihnachtslichter sehen konnte. 
Zuerst aber den Sonnenuntergang genießen.






Mit einem Zug konnte man eine romantische Fahrt durch weitere Lichter machen. Aber beim Zug warteten schon fast 100 Leute zum einsteigen. Eine Tafel daneben klärte uns auf, was Sache ist: 
Alles ausgebucht. Der nächste Zug wäre für 10 Uhr frei. Aber es war erst 6 Uhr und solange wollten wir nicht warten.
Ein abentlicher Spaziergang durch den Stanley Park führt einen an der Lions Gate Bridge vorbei. Auch von hier habe ich ein paar Bilder. 



Was ich unbedingt noch sehen wollte, waren die Lichter im "Park & Tilford Gardens". Gegen eine kleine Spende konnte man auch hier fast kostenlos die Ausstellungen genießen.




Auch ich stellte mich ins Bild. Aber ich habe mich zu schnell aus dem Bild geschlichen, bevor der Fotoapparat mit der Aufnahme am Selbstauslöser fertig war. Daher bin ich von Lichtern durchzogen. Ute, der Geist....


Gegen Ende des Abends noch einen kleinen Abstecher in den Stanley Park, um diese Aussicht von Vancouver Downtown festzuhalten. 


Tag 3 Heilig Abend

An diesem Tag haben wir keine Fotos gemacht. Wir haben den Abend mit Yvonne + Familie verbracht und es gab leckeres Essen und Bescherung. 

Wie konnte uns der Weihnachtsmann in Vancouver finden?
Auf ein kleines Foto unterm Weihnachtsbaum konnte ich Harry überreden.

Kommentare:

  1. Sehr schoene Bilder :-)

    LG Mecki

    AntwortenLöschen
  2. tolle Fotos ;-). Haben sich die Ausflüge sehr gelohnt! Danke nochmal für Euren Besuch und das tolle weihnachtsgeschenk!

    AntwortenLöschen
  3. Soooo schöne Fotos, immer sehr spannend eurer Blog, wir lesen aus reiner Neugierde ohne "Auswandergelüste"
    Gesunden Rutsch und allzeit gute Fahrt dem Herrn des Hauses.
    Leser aus der Schweiz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die "Blumen".
      Wir wünschen euch auch einen guten Rutsch und erfolgreiches Neues Jahr!

      Löschen

Dein Kommentar wird nach Freigabe sichtbar.
Your comment will be visible after review.