Montag, 12. Oktober 2015

Urlaub 1 von 3 (Zu Hause)

Er ist schon wieder vorbei. Drei Wochen Urlaub sind wie im Flug vergangen. Wir hatten Besuch aus Deutschland und ich hatte mal wieder eine Rundreise mit unterschiedlichen Attraktionen geplant. Ich werde die Berichte und Urlaubsbilder wieder in drei Teile teilen:

  • Zu Hause
  • Unterwegs in den Rockies
  • USA-Besuch
Gerhard (Bruder von Harry) war der Erste, der ein paar Tage früher, also am Samstag ankam, und er hatte nicht mal richtig Zeit, Luft zu holen, sondern musste gleich am Sonntag mit Harry und seinem Truck auf Tour. Eine ganze Woche durfte Gerhard im Truck mit Harry das Leben eines Truckers miterleben.

LKW mit Heuballen beladen

Heuballen sichern und dazu noch Unfug treiben

Fertig für die Fahrt. Es kann losgehen.
Am Mittwoch kam dann auch Heike (Nichte von Harry) auf ihren zweiten Besuch nach Kanada. Ihre Entscheidung war eher spontan und sie hatte einen günstigen Flug bekommen.

Ihre Ankunft war am 23.September, der Tag an dem offiziell der Herbst begann. Um sie für den Rest des Tages wach zu halten, damit sie nicht auf der Couch einschlief und am nächsten Morgen um 4 Uhr aufwachte, machten wir einen Spaziergang im Bowness Park, nur 5 Minuten Fahrt von uns. Es war herrliches T-Shirt-Wetter und die Sonne strahlte die bunten Blätter der Bäume an. Der Spaziergang durch die gefallenen getrockneten Blätter war wundervoll.





Der Beweis: Ende September noch im T-Shirt unterwegs.
Gleich am nächsten Tag (also auch für Heike keine Zeit zum Luft holen), fuhren wir zum Lake Louise zum Wandern, denn die Lärchen hatten ihren Höhepunkt in den Farben. Dieses könnte sich in den nächsten Tagen ändern, denn die Lärchen färben sich gelb und verlieren die Nadeln innerhalb weniger Wochen zwischen Mitte September und Anfang Oktober. Der Mythos "ein Nadelbaum ist immergrün" ist hiermit beseitigt. Die Lärche ist der einzige Nadelbaum, der grüne Nadeln hat, diese sich aber im Herbst gelb färben und abfallen.

Die Wanderung ging hoch zum Agnes Lake, von dem ich auch öfters berichtet hatte. Deshalb auch nur ein paar Bilder von der Wanderung. Ich weiß, ich wiederhole mich, aber auch an dem Tag hatten wir perfektes Wanderwetter. Nicht zu kalt und nicht zu heiß, und KEINE Moskitos.



Die Sonne hat einen großen Einfluss auf das Leuchten der Bäume.


Ein kleiner Wasserfall am Ende der Wanderung bevor man die Stufen zum See hoch steigt.

Ich kann mich an diesen Farben nie satt sehen. 


Der Zoom zeigt, wieviele von diesen gelben Bäumen am Hang hängen.

Dann am Samstag ging es für ein paar Tage in die Rockies, zu dem es einen extra Bericht gibt. Nach unserer Rückkehr fuhren wir zum Grillen zu unserem Lieblingssee, dem Forget-Me-Not-Pond und einen kleinen Zwischenstopp an den Elbow Falls. Ein warmer September-Tag zum Grillen und Chillen. Wir hatten echt Glück mit dem Wetter.




Harry braucht unbedingt ein neues Handy. Diese Qualität ist zum Schreien. (Sorry Schatz).

Der kurze Spaziergang zu den Elbow Falls hat viele gelbe Bäume, die ein Foto wert sind.
Blick auf die Elbow Falls
Von vorne von den Wasserfällen hatte ich irgendwie kein Foto gemacht, aber ihr findet im Netz genug Fotos zu den Elbow Falls :)

Kommentare:

  1. Your autumn photos are beautiful.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks Alex, I really appreciate this coming from an experienced photographer with awesome photos on your homepage.

      Löschen

Dein Kommentar wird nach Freigabe sichtbar.
Your comment will be visible after review.