Dienstag, 28. April 2009

Shopping

Sonntag, 26. April 2009

Endlich können wir ausschlafen und wir wachen nicht mehr um 6.00 Uhr auf. Nur noch der Monster-Kühlschrank stört etwas, da er in der Nacht sehr laut ist. Mittlerweile überhören wir es auch.

Frühstück gibt es um 11.00 Uhr, also auch kein Mittagessen mehr. Draußen schneit es wieder und wir wollen nicht aus dem Haus. Also verbringen wir den Sonntag daheim in der warmen Wohnung.

Um 18.00 Uhr laufen wir zum Mexikanischen Restaurant in unserer Nähe. Das Abendessen genießen wir, da es unser erstes Mal ist, dass wir ausgehen. Auch hier ist der Mexikaner fast so teuer wie in Deutschland. Zusammen haben wir umgerechnet 37 Euro bezahlt. Inklusive Trinkgeld. Hier ist es üblich, dass man 20% Trinkgeld gibt, da die Bedienungen sehr wenig Grundlohn haben. Sie leben hier vom Trinkgeld. Wir sind keine geizigen Leute, also geben wir 20% Trinkgeld.

Montag, 27. April 2009

Seit ein paar Tagen bin ich nicht mehr die einzige Frau in der Klasse. Eine Schülerin ist dazu gekommen, da sie vorher im Urlaub war. Sie kommt aus Korea und hat erzählt, dass es dort zur Tradition gehört, im Ausland Englisch zu lernen. Sie ist schon seit 6 Monaten in Calgary in derselben Schule.

Ein weiterer Schüler in meiner Klasse erzählt, dass er Schwierigkeiten hat, in die USA zu reisen. Er bekommt kein Visum, weil er Osama heißt und aus Arabien kommt. Jetzt weiß ich auch, dass die Amis streng sind. Sowas nennt man "Diskriminierung".

Heute bekommen wir die Ergebnisse unseres Testes, den wir letzte Woche Mittwoch geschrieben haben. Ich bin frustriert auf den Lehrer, weil er mir nur 12,5 Punkte von 13 Punkten gegeben hat. Ich hatte nur einen kleinen Flüchtigkeitsfehler gemacht. Ich hatte in einem Satz nur ein "a" zuviel. Und das gab Punktabzug....

Am Nachmittag sitzen wir auf dem nach Hause-Weg in der Straßenbahn. Vor unserer Haltestelle entscheiden wir ganz spontan, zwei Stationen weiter zu fahren. In das nächste Einkaufszentrum Calgarys: "North Hill Shopping Centre". Dort essen wir lecker zu Mittag. Es gibt zum ersten Mal in Calgary chinesisches Essen. Sogar Harry isst eine Portion mit. Jetzt sind wir gestärkt für den Rundgang im Einkaufszentrum.

Mein Ziel heute: Ich möchte mir Pullover kaufen. Ob ich hier was finde? NEIN. Irgendwie schont es auch meinen Geldbeutel. Letztes Jahr in Vancouver hatte ich mal bei einem Einkaufsbummel über 250 Euro verbraten. Diesesmal wird mir sowas nicht passieren, denn auch hier gibt es nur Sommerkollektionen.

Frustriert gehe ich in den nächsten Schuhladen. Dort kaufe ich mir ein paar Turnschuhe und weil in diesen Laden die Aktion läuft: "kaufe ein Paar und du bekommst das zweite für die Hälfte", sucht sich Harry auch ein weiteres Paar Schuhe aus. Diese sind um 60% reduziert, und viel zu schade, dass man sie dort läßt. Zusammen zahlen wir also umgerechnet 30 Euro für zwei paar Schuhe.

Noch einen Laden suchen wir auf, weil wir drüber gestolpert sind: Einen Elektronikladen. Ich wollte schon immer meine alte Digitalkamera gegen ein neueres Model austauschen. Ich brauche nur 5 Minuten und schon ist es entschieden. Ich kaufe mir eine Sony Cybershot für umgerechnet 135 Euro. Jetzt bin ich gewappnet für die nächsten Tage, in denen Bilder folgen werden. (Wenn das Wetter schöner wird...)

Beim Ausgang am Einkaufszentrum stolpern wir über eine KFZ-Zulassungsstelle und Harry findet die Fahrschulbücher für PKW und LKW. Diese sind umsonst. Selbstverständlich nimmt er die Bücher mit. Jetzt hat er Lesestoff für die Abendstunden.

Dienstag, 28. April 2009

Bis heute sind wir pünktlich in die Schule gekommen. Das heißt ich habe kein einziges mal vor der Klasse tanzen müssen. Ich hoffe das bleibt auch so...

Mit 0 Grad draußen haben wir auch heute keine Lust, draußen rumzulaufen. Wir fahren wieder ins "North Hill Shopping Centre", diesesmal nur um wieder das chinesische leckere Essen zu uns zu nehmen.

Wir können mit einer Fahrkarte bis dahin fahren und zurück. Eine 10er-Karte gibt es für umgerechnet 14 Euro. Hier gibt es nur eine Zone. Man muss nur ein Ticket stempeln und ab Stempeldatum hat man 90 Minuten Zeit, sooft und soweit zu Fahren wie man will. Umsteigen und in die andere Richtung fahren ist möglich, also ganz unkomliziert.

Heute Abend muss ich wieder etwas lernen, denn morgen schreiben wir wieder einen Test.

Harry hat heute einen zweiten Test geschrieben und er ist guter Hoffnung, dass er alles richtig hat. Beim ersten Test von letzter Woche hatte er 19,5 Punkte von 24 Punkten. Insgesamt sehr gut. Ich bin stolz auf ihn. Habe ich das schon mal erwähnt, oder? Na ja, mehrmals sagen stärkt das Selbstbewußtsein.

Heute Abend haben wir die Zacuscá ausprobiert. Schmeckt "ca la mama acasá". Sehr lecker.

Ab morgen soll das Wetter besser werden und am Sonntag bis zu 19 Grad. Wir freuen uns schon riesig auf das Spazierengehen. Dann folgen auch mehr Bilder....

Der Blick von unserer Wohnung aus