Dienstag, 28. Februar 2012

Highest Honours


Heute war es in der Post.

Das Diplom auf das ich mich so gefreut habe.

Ich habe mich während meiner erfolglosen Bewerbungen auch um meine Weiterbildung gekümmert. Warum nur herum sitzen und darauf warten, dass sich was tut? Nicht mit mir, ich brauchte Ablenkung und eine Beschäftigung.

Im Heimstudium habe ich eine Weiterbildung in „Buchhaltung“ gemacht und mit höchsten Ehren abgeschlossen.

Mein Diplom (aus Sicherheitsgründen ist mein Nachname unkenntlich gemacht)

Während meiner Weiterbildung war ich ständig in Kontakt mit einem Lehrer, um ein paar fachliche Fragen zu klären.

Am Ende meines „Studiums“ kam dann ein Angebot, dass ich nicht ablehnen konnte:

Ich zitiere:

I will take this opportunity to commend you on your graduation with Highest Honours! If you ever require a letter of reference for employment purposes, simply contact me, and I will be very happy to write one on your behalf.


Kurz übersetzt: Der Lehrer bot mir an, ein Empfehlungsschreiben für mich aufzusetzen. 
 
Das hörte sich super an und ein paar Tage später erhielt ich eine ganze Seite als Empfehlungsschreiben.

Referenzen mit Telefonnummern sind in Kanada sehr viel wert.

Mit dem Diplom und mit dem Empfehlungsschreiben dürften sich meine Chancen auf dem Arbeitsmarkt deutlich verbessern.

Zusätzlich zur Weiterbildung gehe ich einen Schritt weiter. Ich bin jetzt dabei, auf eine Zertifizierung in einem bekannten kanadischen Buchhaltungsprogramm zu pauken.

Auf englisch schimpft sich das

Sage Simply Accounting - Application Specialist

Das wird harte Arbeit, aber ich bin zuversichtlich, in ein paar Monaten auch hier zu bestehen.

Drückt mir die Daumen.