Montag, 3. Oktober 2016

Herbstliche Grüße - Teil 2

Wir sind bereits im Oktober und genießen herrliche Sonnenaufgänge. Die Temperaturen sind noch in den Plusgraden und die meiste Zeit ist es sonnig. Was will man mehr?


So, aber hier kommt noch Teil 2, also der zweite Sonntag im September zwischen den Lärchen.

An diesem Sonntag, also am 25.September wagte ich mich nochmal ins Larch Valley hoch. Wir waren bereits im September 2014 bei strahlendem Himmel dort oben und >>>HIER<<< könnt ihr die Fotos von damals bewundern...

Dieses Jahr war ich echt geschockt über den Parkplatzzustand am Moraine Lake. Aufgrund des Massenandrangs der Touristen war schon um 7.30 Uhr in der Früh der obere Parkplatz voll und man hatte unten eine Sperre aufgestellt und nur ein paar Autos hochfahren lassen, damit man nicht im Stau steht.

Aber ich wusste von diesem "Ausnahmezustand" und wir haben gleich am overflow Parkplatz (etwa 5.5km vor Lake Louise) geparkt und haben den kostenlosen Shuttle zum Moraine Lake genommen. Sehr bequem und ohne Wartezeit und das Beste: gleich durch die Sperre....vorbei an den anstehenden hunderten von Autos, die auch zum Moraine Lake wollten. "Die werden sich wundern, wie schwierig es ist, dort oben einen Parkplatz zu finden."

Am Anfang des Trails war ein Schild aufgestellt, dass man nur in Gruppen mit mindestens vier Leuten wandern darf. (Ich hatte über das Internet wieder zwei weitere Personen für unsere Wanderung gefunden - Gesetz ist Gesetz!)


Der Aufstieg erwies sich aber nicht als gefährlich, denn man trat sich regelrecht auf die Füße. Massen an Massen von Leuten waren auf diesem Wanderweg unterwegs.



Dieses Jahr konnte sich auf dieser Wanderung die Sonne nicht so richtig durch die dicken, schwer hängenden Wolken kämpfen. Trotzdem hatten wir auf knappen 2400m Höhe viel um uns herum zu bestaunen. Tolle Aussichten auf ein paar der höchsten Gipfel der Rocky Mountains, Gletscher und natürlich die vielen Lärchenbäume. Und hier die Bilder.....

Während des Aufstiegs

Moraine Lake während des Aufstiegs


Die fehlende Sonne, die umliegenden kalten Gletscher und der Schnee am Boden machten die Luft kühl. Aber wir waren ja passend gekleidet.


Wenn die Sonne nicht scheint, kommt das Gelb der Lärchen nicht richtig zum Vorschein.

Ganz oben kam dann endlich während unserer Vesperpause kurz die Sonne raus und wir konnten für kurze Zeit den blauen Himmel sehen. Es ist ein unbeschreibliches Gefühl, dort oben zu stehen. Mit der Kamera kann man nicht das einfangen, was man mit den eigenen Augen sieht.... Ich war wie immer überwältigt von der Schönheit der Rocky Mountains.


Mit diesem Bild senden wir euch allen 
Herbstliche Grüße von Harry und Ute



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dein Kommentar wird nach Freigabe sichtbar.
Your comment will be visible after review.