Freitag, 28. Oktober 2016

Indian Summer im Osten

In 2013 hatte ich von den prächtigen Farben des Indian Summers im Osten "Blut geleckt".
Schon immer wollte ich nochmals zurück. Ich könnte nie genug davon bekommen, aber die Flugpreise in den Osten sind fast so teuer wie ein Flug nach Deutschland. Da überlegt man sich zweimal, ob man das Geld nicht für die Freunde und Verwandten in Deutschland spart.

Aber Anfang Oktober wurde ich wieder vom Reisefieber gepackt. Es gab einen seat sale bei der kanadischen Fluggesellschaft Westjet. Das heißt, es gab billige Restplätze für Spontane (wie mich, hehehe).
Der Vorteil: Die Preise waren um die 50% reduziert.....
Der Nachteil: Dieser Ausverkauf lief noch am gleichen Tag aus und ich musste eine schnelle Entscheidung treffen. Jetzt oder nie! Ein Blick auf den Wetterbericht machte mir die Entscheidung sehr leicht. Noch am gleichen Tag hatte ich den Flug gebucht.
Zwei Tage später hieß es aufstehen und zum Flughafen fahren. Ui, über Nacht gab es eine Überraschung für mich, was meine Reiselust (weg aus dem Schnee) noch bestärkte.

Auf Wiedersehen Winter
Ich verbrachte 2 Tage in der Stadt Halifax und danach mietete ich mir ein Fahrzeug, um durch die Landschaft zu kurven. Und hier kommen meine Bilder ohne viel bla,bla,bla.

Es sah so aus, als wäre ich zum richtigen Zeitpunkt gekommen.....Farben über Farben überall...
Ich hatte fast immer Temperaturen um die 14-18 Grad und die Sonne und der strahlend blaue Himmel brachten die Farben zum leuchten.





 


Bei dieser Aussicht nahm ich mein Frühstück ein. Absolute Ruhe und keine einzige Menschenseele störte sie. Ich war an dem Morgen alleine am See.






Die schönsten Farben gab es abseits der Hauptstrecken.








Spaziergänge an einsamen Stränden. Auch hier waren fast keine Menschen unterwegs.
Ein paar Leuchttürme fotografieren. In Nova Scotia gibt es 150 Leuchttürme, also genug Fotomotive. Dreimal dürft ihr raten, welcher Leuchtturm in den Reiseführern angepriesen wird. Die anderen zwei hohen Leuchttürme waren abgelegene, an denen ich ganz alleine unterwegs war.
Ein Spaziergang durch mein Lieblingsstädtchen: Mahone Bay
Die Fischernetze sind eingeholt....

Spiegelungen

Wunderschöne Sonnenuntergänge
Es waren tolle 10 Tage in Nova Scotia in denen ich über 2500km gefahren bin. Ich wünschte Harry wäre bei mir gewesen, damit ich mit ihm Hand in Hand durch diese wundervolle Farbenpracht spazieren gehen konnte...... Ich komme wieder! Dann nehme ich Harry aber mit!

So, und nun pünktlich zum beliebten Tag in Kanada......wünsche ich unseren Lesern mit einem Foto von einem alten Friedhof....
 Happy Halloween! 

Kommentare:

  1. Superschöne Foto's Ute. Ich habe bis letztes Jahr in Woodstock, NB gelebt und noch den schönen Indian Summer in 2014 genossen. Der Indian Summer ist nicht in jedem Jahr so schön. Also hattest Du Glück. Ich finde Deine Spontanität toll. Warst Du allein dort?

    LG aus dem nasskalten Kreis Cuxhaven

    Mecki

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Bilder, da fragt man sich, ist denn das Business in Alberta so viel besser, und warum eigentlich nur wegen Öl oder gibt es da andere Gründe noch?
    Dafür habt ihr im Westen wohl den schöneren Winter, oder?
    Danke für die tollen Landschaftsbilder, wünsche allzeit gute Fotosujet.
    Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Ganz tolle Bilder, das hast Du prima abgepasst. Sogar das Wetter hat mitgespielt.

    AntwortenLöschen

Dein Kommentar wird nach Freigabe sichtbar.
Your comment will be visible after review.