Sonntag, 24. Mai 2009

All you can eat

Dienstag, 19 Mai 2009

In der Früh fällt es uns schwer aufzustehen, da wir ein langes Wochenende hinter uns haben. Wir sind immer um 9.00 Uhr erst aufgestanden.

Aber keiner von uns möchte aus der Schule fehlen, oder zu spät kommen. Also raus aus den Federn!

Auf dem Weg zur Schule stehen wir an einer roten Ampel und warten. Dann sagt Harry "Hallo" zu einem blonden gutaussehenden Mädel um die 20 Jahre alt. Ich frage ihn, ob es eine Mitschülerin ist und Harry lacht und antwortet: "Das ist meine Lehrerin." Später erfahre ich, dass sie gerade 22 Jahre alt ist. Ein junges Kücken.

Nach der Schule fahren wir zum Polen in unserer Nähe und kaufen wieder Aufschnitt. 200g kosten umgerechnet ca. 1,70 Euro. Ich finde es billig. Harry kauft sich wieder die Kipfel, die man auch in Rumänien bekommen hat. Er kann nicht bis nach Hause warten und packt auf dem Heimweg schon en ersten Kipfel und Aufschnitt aus.


Mittwoch, 20. Mai 2009 + Donnerstag 21. Mai 2009
Heute gibt es keine besonderen Vorkommnisse. Zu Mittag gehen wir in die Fussgängerzone und essen eine Bratwurst von einem Deutschen Bratwurststand. Der Verkäufer kommt aus Hamburg. Die Bratwurst schmeckt nicht so gut wie in Deutschland, aber es ist ein guter Lückenfüller bis zum Abendessen.
Freitag, 22. Mai 2009

Wie jeden Freitag endet die Schule heute um 12.20 Uhr. Kurz vor Schluss ertönt in der ganzen Schule ein schrilles Geräusch: Es ist Feueralarm. Ich schätze es ist eine Feuerübung. Wir werden ins Freie gebracht und die Feuerwehr beobachtet alles. Der Lehrer klärt uns dann auf, dass sowas 3-4 mal pro Jahr gemacht werden muss.

Am Nachmittag gehen wir in die Deerfoot Outlet Mall in der Nähe des Flughafens. Die Busreise dauert über 30 Minuten. Dort angekommen, laufen wir an einem chniesischen Restaurant vorbei, das Buffet anbietet. Da wir noch kein Mittagessen zu uns genommen haben, kommt uns das Restaurant gerade recht. Ohne lang zu überlegen gehen wir rein.

Was wir sehen überrascht uns sehr. Es gibt auf dem Buffet alles was das Herz begehrt. Nicht nur chinesisch, sondern auch Chicken-Wings, Pommes, sonstige Kartoffeln, Salat. WIR HAUEN WIEDER REIN!

Am Ende bezahlen wir zusammen (Essen, ein Getränk, und Trinkgeld) umgerechnet 20,00 Euro. Ein wirklich günstiges Mittagessen. Wir kommen wieder.

Nach dem Essen laufen wir im Einkaufszentrum umher. Es ist im Vergleich zu den anderen Einkaufszentren viel kleiner und ich schätze es befinden sich hier etwa 15 Läden.

In einen dieser Läden verschlägt es mich und es ist ein Leder-Laden. Dort gibt es alles für den halben Preis. Die Leder-Jacken sprechen mich an und ich brauche nicht lange und entscheide mich für eine schwarze Leder-Jacke.

Der alte Preis lag bei 475,00 Dollar und ist reduziert auf 150,00 Dollar. Das sind umgerechnet 95,00 Euro. Ich kaufe sie sofort.

Zum Abendessen gibt es heute NICHTS mehr, da wir uns im Einkaufszentrum zu Mittag "überfressen" haben.

Samstag, 23. Mai 2009

Wir stehen heute sehr spät aus dem Bett auf. Da heute Putztag ist, verbringen wir den Tag daheim. Ich mache einen Teil meiner Hausaufgaben. Ich muss für die Schule eine Präsentation vorbereiten. Diese Aufgabe macht mir Spass.


Sonntag, 24. Mai 2009

Es ist herrliches Wetter und wir entscheiden uns, raus zu gehen. Nachdem wir unsere Verwandten in Deutschland angerufen haben, essen wir zu Mittag daheim und gehen dann ins Kino.

Wir haben ein günstiges Kino gefunden, das nur ältere Filme zeigt, die schon seit Monaten laufen. Da wir aber die Filme noch nicht gesehen haben, wollen wir hin. Wir zahlen zusammen umgerechnet 3,80 Euro für die Vorstellung. Unsere letzter Kinobesuch hatte uns zusammen umgerechnet 16,00 Euro gekostet. Heute haben wir wirklich ein Schnäppchen geschlagen.

Wir haben uns die Komödie "Kaufhaus Cop" ausgesucht. Eine gute Möglichkeit, unser Englisch zu verbessern.

Nun ist Schluß mit Schreiben. Ich muss meine Hausaufgaben machen. Fortsetzung folgt...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dein Kommentar wird nach Freigabe sichtbar.
Your comment will be visible after review.