Mittwoch, 20. Mai 2009

Langes Wochenende

Samstag, 16. Mai 2009

Dieses Wochenende ist in Kanada langes Wochenende und der Montag ist frei. Wir haben also keine Schule. Schon drei Wochen im voraus haben wir uns ein Auto gemietet, denn dieses Wochenende wollen wir in die Berge.


Früh morgens um 8.00 Uhr gehts los (mit einem häßlichen, aber bequemen Auto) auf die Autobahn Richtung Rocky Mountains. Wir haben über 400 km voller schöner Landschaft vor uns. Das Wetter verspricht schön zu werden. Nun könnt ihr mit uns genießen..... Einfach auf die Bilder klicken.





Es gibt viele Bärenwarnungen, da Bären gefährliche Tiere sind. Heute begegnen wir leider keinem Bären.





Wir sehen nur ganz normale Bergbewohner.



Am Abend haben wir Bärenhunger, da wir nur Frühstück gegessen haben. Während der Fahrt haben wir nur kleine Snacks genascht. Wir gehen ins Hotel-Restaurant und bestellen uns ein deftiges Abendessen. Ich wähle eine Lasagna und Harry wählt ein T-Bone Steak aus. Beide Mahlzeiten schmecken sehr lecker.... Sonntag, 17. Mai 2009
(Der Tag der Rabatte)

Zum Frühstück gehen wir wieder ins Hotel-Restaurant und wollen ein deftiges kanadisches Frückstück mit Eiern, Speck, Kartoffeln und Toast essen. Nach der Bestellung warten wir etwa eine halbe Stunde und wundern uns, dass andere Gäste, die nach uns gekommen sind, früher bedient werden. Ein paar Minuten später kommt die Bedienung an unseren Tisch und teilt uns mit, dass sie unsere Bestellung verlegt hat. Wir mögen nochmals bestellen. Als Entschädigung bietet sie uns einen Rabatt an. Wir stimmen zu und erhalten nur weinge Minuten später unser lang ersehntes Frühstück.

Wir wollen gehen und verlangen die Rechnung. Auf der Rechnung steht 25% Rabatt. WOW! Das nenne ich Service. Selbstverständlich hat die Bedienung ein gutes Trinkgeld verdient.

Die Wettervorhersage für die Berge klingt heute nicht gut und wir entscheiden uns, die zweite Nacht im Hotel zu stornieren und weg von den Bergen zu fahren. Wir machen uns auf den Weg ins 366 km entfernte Edmonton, der Hauptstadt von Alberta. Nachdem wir die Berge verlassen haben, liegt nur noch Ebene vor uns. Also nur noch Autobahn..... Wir verbringen den halben Tag im Auto auf dem Weg nach Edmonton.

In einem verschlafenen Nest an der Autobahn wollen wir einen Snack essen. Wir entscheiden uns für McDonalds. Zuerst bestellen wir jeder einen Hamburger und Harry einen Kaffe. Während des Essens habe ich Durst bekommen und bestelle mir an der Theke ein kleines Cola. Auf meine Frage, was es denn kostet antwortet die nur 15-jährige Bedienung: "Nichts, ist doch nur eine Cola." Häh???!!! Geschenkte Getränke....gibt es das in Deutschland? Vielleicht in Ausnahmefällen oder im Falle einer Beschwerde, aber nicht aus heiterem Himmel.

Wir setzen unseren Weg fort. Gegen Abend kommen wir in Edmonton an und gehen ins Hotel-Zimmer. Beim Einchecken bemerke ich den Frühstücksraum und frage an der Rezeption, ob das Frühstück im Preis inbegriffen ist. Die Dame an der Rezeption sagt:"Nein, aber wenn ihr hier essen wollt, gebe ich euch einen Gutschein über 20% Rabatt." Ähm....der Tag hat ja gut angefangen, aber wer hätte gedacht, dass dieser "Rabatttag" immer noch anhält.

Zum Abendessen wollen wir wieder deftig essen gehen. Diät?! Was war das nochmal? Tja, für dieses Wochenende ist dieses Wort ein Fremdwort für uns und wir vergessen es mal wieder.

Wir suchen ein gutes (und günstiges) Restaurant aus und treten ein. An der Tür klebt ein Schild: "Zeige deine ADAC-Karte vor und spare."

Ich bestelle einen kanadischen Hähnchenschnitzel und Harry einen Burger. Beides schmeckt sehr lecker. Wir haben hier die Erfahrung gemacht, dass einfache Restaurants die besten Köche haben. Es muss nicht immer ein schickes, teures Restaurant sein.

Die Rechnung bezahlen wir mit 10% Rabatt, weil wir ADAC haben....

Besser kann der Tag nicht enden...

Montag, 18. Mai 2009

Ein Blick aus dem Fenster verrät nichts Gutes. Der Himmel ist bedeckt und es schneit draussen. Es sind 0 Grad. Wird das Wetter in den Bergen dasselbe sein? Wir trösten uns mit dem Gedanken, dass es dort wahrscheinlich auch schneit.

Heute wollen wir in die West Edmonton Mall. Es ist das größte überdachte Einkaufszentrum der Welt und hat eine Größe von 115 Fußballfeldern auf zwei Etagen. Man kann sich hier richtig verlaufen, wenn man keinen Plan mit sich führt.

Es befinden sich im Einkaufszentrum diverse Attraktionen wie z.B.

ein Wasserpark mit vielen Rutschbahnen

eine Achterbahn mit drei Loopings


ein Eisstadion
das nachgebaute Schiff von Columbus

eine Europaalle

...und über 800 Geschäfte zum Bummeln und Shoppen.

Nach nur zwei Stunden im Einkaufszentrum machen wir uns auf den Weg zurück nach Calgary, da wir noch etwa 300 km langweilige Autobahn vor uns haben. Nur Harry wird's nicht langweilig werden, denn trotz Feiertag in Kanada sind ein paar LKW's unterwegs.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Dein Kommentar wird nach Freigabe sichtbar.
Your comment will be visible after review.