Montag, 19. März 2012

Haaaaalllooo Alberta!


Wir sind da. Unser neues zu Hause ist bezogen. Das Chaos hat begonnen. In allen Ecken liegt Kram, und die Übersichtlichkeit haben wir schon längst verloren. 
 
Aber Alles zurück auf Anfang. 
 
Samstag früh: 
 
Umzugstag. Schon bei Sonnenaufgang wird der Pick-Up-Truck beladen. 
 
Wir hätten auch einen U-Haul Umzugs-Truck mieten können aber hier kommt ein guter Vergleich.

Angebot von U-Haul: 1,000 Dollar (ca. 750 Euro)
Angebot von Harry's Boss den Fimen-Pick-Up zu nutzen: 0 Dollar

Draußen sind gefühlte 15 Grad plus, obwohl das Thermometer 2 Grad anzeigt. 

 
Voll beladen, geht die Reise los. 750 km liegen vor uns. Wenn wir nur kurze Pausen machen, können wir es in 9 Stunden schaffen. 

Bei der ersten Pause noch mal die Ladung sichern. Harry ist ein echter Trucker.

Ein Drittel der Strecke haben wir geschafft. Nur noch 500 km. 

Ein Holzfäller Sandwich wird fast ganz verschlungen. Fahren macht hungrig.
 
Leider spielt das schöne Wetter nicht mit. Nach etwa 4 Stunden wechselt der Himmel von blau in grau und Schneeregen vermiest uns die Fahrt. Die Sicht ist schlecht und wir haben noch 5 Stunden vor uns. 5 Stunden Qual und Konzentration auf die Straße. Das kanadische Wetter ist unberechenbar. 


Nach 540 km wird das erste Mal getankt. Starkes Schneetreiben und eiskalter Wind bläst uns an der Tankstelle um die Ohren. Wie gut, dass ich meine Ski-Jacke anhabe. Wasserdicht und winddicht. 

Schnell tanken und weiter gehts
 
Beide Tanks voll und eine große Überraschung: Beide Fahrzeuge waren bei Fahrtantritt vollgetankt und beide haben die gleichen Kilometer gefahren und das gleiche Benzin getankt.
 
Der einzige Unterschied: Der Endpreis nach dem Tanken. Auf meinem Kassenzettel für mein Auto stehen knappe $39, aber Harry kann für den Pick-Up-Truck überbieten: $100

Mannomann frisst ein Pick-Up-Truck viel Sprit! Ok, er war voll beladen, aber mein Auto war auch bis oben hin voll. 
 
Unsere Pausen haben wir kurz gehalten: Toilettengang, zweimal an der frischen Luft ein-  und ausatmen und weiter....

Nach 9 Stunden unterwegs – ein Licht am Ende des Tunnels....ähm...der Reise. 
 
In Calgary angekommen, hört das Schneetreiben auf und die Straßen sehen aus, als hätten sie heute keine Nässe gesehen....komisch....

Und das Schöne...im Westen über den Bergen scheint die Sonne. 


 Wir nehmen es als „Freundliches Willkommen“ von Calgary hin. 
 
Wir konnten nicht am gleichen Abend mit den Möbeln in die Wohnung einziehen....aber dazu mehr im nächsten Beitrag.

Fortsetzung folgt...




Kommentare:

  1. gratuliere zum bestandenen Umzug. Die fahrt klingt nicht so toll ;-/. Wir erwarten ja auch morgen früh Besuch aus der Nähe Calgarys.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Yvonne,
      hahaha, du meinst wohl "überstanden" :)

      Löschen
    2. klar, überstanden *argh*. meine Güte, ich bin abends echt so fertig, dass gar nichts mehr geht *lach*

      Löschen
  2. Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Überführen eures Umzugsgutes - das Wetter war ja echt bäh, zum Glück zeigte sich Calgary in freundlicherem Licht...

    Weiterhin viel Spaß!

    LG, Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Monika.
      Ich bin froh und stolz, die lange Strecke geschafft zu haben. War echt anstrengend.

      Das "Umzugsgut" hat es fast nicht überlebt in dem Schnee und der Kälte.

      Löschen
  3. Welcome to " Wilde Rose " Province Alberta !!!
    Seid froh,nun habt ihrs hinter euch,s.. Wetter.Ute,als wir 2010 nach Alberta umgezogen sind,hatten wir am 26.3.minus 25Grad,Backice und Blizards ohn Maß,Jesus...das waren höllische 520 km.
    Aber,wie sagt man so schön"alles hat seine Preis".
    Viel Spass beim Eingewöhnen und sicherlich hats du noch dies und das an den richtigen Fleck zu bewegen,aber nun seit ihr da wo ihr hin wolltet...und vor allem der Berg ruft !!!
    Lg.
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Kerstin....jaaa, der Berg ruft so stark. Ich könnte anstatt zu putzen, mich mal ins Auto setzen und den Bergen "Hallo" sagen. Noch nicht, erst die Arbeit, dann das Vergnügen.

      Löschen
  4. Das Schlimmste ist erledigt! Viel Spaß in der neuen Heimat!
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Hallo nach Calgary. Jetzt seit ihr schon da ;-)
    Viel Spass beim auspacken. Ich bin auch gut beschaeftigt im Moment. LG aus Banff

    AntwortenLöschen
  6. Hallo nach Calgary. Schoen das Ihr jetzt da seit. Viel Spass beim auspacken, raeumen und was sonst so anfaellt. Musste an Euch denken als wir beim Walmart waren am Sonntag hihihi

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, der Walmart ist gerade über die Straße und zu Fuß gut zu erreichen.

      Beim nächsten Mal könnt ihr ja mal vorbei schauen, wenn euch unser Chaos nichts ausmacht.

      Löschen
  7. WELCOME!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    A new home – a new place for all your dreams to grow!
    Wishing you lots of happiness, fun, and laughter in your new home.


    Schoen das Eure Reise soweit gut verlief, bis auf das nasty weather. ;-) Das ist doch wirklich ein schoener Willkommensgruss - Berge mit Sonnenschein.
    Schoenes Einleben. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Bella,
      wir freuen uns auch, da zu sein.

      Das Wetter ist auch schon längst vergessen. Seitdem wir da sind, immer nur Sonnenschein. Im Nachhinein sagt man immer, "na das war ja eigentlich nicht so schlimm".

      Ich liebe den blauen Himmel mit den weißen Schäffchenwolken...

      Löschen
    2. Ja ich auch. Es gibt nichts schoeneres fuer mich als blauer Himmel und die schoenen grossen Schaeffchenwolken. Ich sag immer, das ist "mein" Alberta. ;-) Wir lieben diese Provinz!!!
      Bin schon gespannt wie es bei Euch weiter geht.

      Löschen

Dein Kommentar wird nach Freigabe sichtbar.
Your comment will be visible after review.